Enrico de Paruta

Erzähler

Der Münchner Moderator und Schauspieler begann als Nachrichtensprecher im BR-Hörfunk und  -Fernsehen, war Programmpräsentator der ARD sowie Moderator, Autor und Programmgestalter zahlreicher Unterhaltungsserien. Für das ZDF führte er durch Musikshows. Von Gustl Bayrhammer übernahm er das Alpenländische Adventsingen in der Münchner Residenz. Anlässlich der ersten Fernsehweihnacht des Bundespräsidenten im ZDF inszenierte er 1995 die Heilige Nacht erstmals als alpenländisches Weihnachtsoratorium. Daraus entwickelte er das kammermusikalische Weihnachtsspiel, gefolgt vom symphonischen Weihnachtssingen und seit 2021 dem Weihnachtsfestspiel Heilige Nacht. In der Rolle des Erzählers präsentiert er seine Bühnenfassung und ist als Komponist, Textautor, künstlerischer Leiter, Produzent sowie Veranstalter tätig.


Manuel ried

Hilfspfarrer Mohr & Handwerksbursch Hansei

Der Augsburger Tenor wirkte bei der Bayrischen Singakademie mit, studierte Gesang bei Dominik Wortig am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg. Er wird stimmlich von Hartmut Elbert betreut. Opern- und Konzertengagements führten ihn u. a. ans Prinzregententheater, Theater Augsburg, zum Deutschen Mozartfest, Musikfest Stuttgart, Aequinox Festival der Lauttencompagney Berlin und zu den Bachtagen Hessen-Thüringen. 2016 sang er in der Berliner Philharmonie die Tenorarien in der Matthäuspassion und die CD-Erstaufnahme von speranza e amor divino. Im Weihnachtsfestspiel verkörpert er den Handwerksburschen, seit 2017 auch den Hilfspfarrer Mohr.


Florian Dengler

Franz Xaver Gruber (1818) & Hirte Hias

Der Bassbariton Florian Dengler studierte Gesang an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg. Deutschlandweit und im benachbarten Ausland ist er als Solist im Konzertfach zu hören und arbeitet u.a. mit Orchestern wie dem Bayrischen Rundfunkorchester, der Württembergischen Philharmonie, dem Haydn Orchester Bozen, den Virtuosi Brunensis und der Sinfonietta Katowitz zusammen. Als Opernsänger stand Florian Dengler u. a. als Guglielmo, Figaro und Papageno auf der Bühne und wirkte in mehreren zeitgenössischen Produktionen und Uraufführungen mit. Im Weihnachtsfestspiel verkörpert er in einer Doppelrolle den jungen Komponisten Franz Xaver Gruber und Hirten Hias.


Bettina Baumgartner-Geltl

Maria Gruber & Maria

Ihre Diplome in Konzert- und Operngesang erhielt die Sopranistin an der Hochschule für Musik und Theater in München. Als Mitglied des BR-Konzertchors singt sie unter namhaften Dirigenten im In- und Ausland. Als Solistin gastierte sie bei den Chiemsee-Festspielen auf Schloss Herrenchiemsee und spielte in zahlreichen Opern und Operetten im Theater an der Rott. Ihre solistische Konzerttätigkeit in Oratorien, Messen und Requien führte sie in Kirchen und Konzertsäle, wie z. B. in den Münchner Herkulessaal. Ihre besondere Vorliebe für koloraturreiche Barockarien stellt sie mit verschiedenen Ensembles unter Beweis. Seit 2015 singt sie im Weihnachtsfestspiel seit 2017 die Sopranpartien der Gruberin und Maria.


Anne Reich

Maria Gruber & Maria

Die Sopranistin schloss ihr Studium am Mozarteum in Salzburg ab. Schon früh arbeitete sie mit Dirigenten wie Mariss Jansons und Peter Dijkstra zusammen. Neben Rollen in Dido und Aeneas, L’Enfant et les Sortilèges, Ariadne auf Naxos, Alcina, Boesmans Reigen und Hoffmanns Erzählungen gibt sie Liederabende und Konzerte, z. B. im Münchner Herkulesssal. Werke von Bach, Haydn, Mozart, Orff, Schumann und Brahms zählen zu ihrem Solorepertoire. 2018 wurde sie Finalistin beim Bundeswettbewerb Gesang, den sie 2014 bei den Junioren als Preisträgerin verließ. Im Weihnachtsfestspiel singt sie alternierend die Sopranpartien der Gruberin und Maria.


Jonas Salzer

Verkündigungsengel & Seher

Der aus Süddeutschland stammende Tenor begann seine stimmliche Ausbildung bei der Sopranistin Silke Kaiser an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung studierte er Sologesang an der Zürcher Hochschule der Künste sowie an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Julian Prégardien. Liedkurse ergänzen seine Ausbildung. Erfahrung im Ensemble sammelte er bei der Capella Cathedralis, den Zurich Chamber Singers sowie dem Kammerchor Winterthur. Als Solist präsentiert sich der junge Tenor als Evangelist in Oratorien, in Messen, Liederabenden sowie Operetten-produktionen. Im Weihnachtsfestspiel verkörpert er den Verkündigungsengel und Seher.


 

 

 


Roland Schreglmann

Schöffer Tambourmajor & Besenbinder Peter

Der Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler war längjähriges Mitglied beim Tölzer Knabenchor und den Münchner Chorbuben und stand als Zehnjähriger für Die Ehrabschneider vor der Kamera. Sein Schauspielstudium absolvierte er am Schauspiel München und spielte als Ensemblemitglied am Landestheater Niederbayern in Landshut. Im Kino war er u. a. in der Trilogie Beste Zeit, Beste Gegend und Beste Chance sowie im Film Die Wolke von Gregor Schnitzler zu sehen. International feierte er sein Filmdebüt mit 1864. In der Rolle des Moritz Goldhammer ist er seit 2018 in der BR-Serie Hindafing zu sehen. Im Fernsehen präsentiert er die Kinderserie An die Töpfe, Fertig, Lecker! Im Weihnachtsfestspiel gibt er den Tambourmajor und Besenbinder Peter. Außerdem ist er Cover von Gruber und Hansei.


Lutz Bembenneck

Pfarrprovisor Nöstler & Bürgermeister & Samariter

Nach dem Abitur studierte Lutz Bembenneck Psychologie und Theaterwissenschaften an der LMU München und absolvierte dann sein Schauspielstudium. Er spielte in Tourneen an der Seite bekannter Fernsehstars im gesamten deutschsprachigen Raum. Er wirkte in Komödien und Klassikern bei vielen Sommertheaterproduktionen mit. Auch im Fernsehen sah man ihn in Serien und Filmen, wie Marienhof, Tierarzt Dr. Engel, Die Bergretter, Sturm der Liebe, Hubert & Staller u. a. Zuletzt spielte er in Paulette und Lotte in Weimar am Alten Schauspielhaus Stuttgart. Im Vorspiel des Weihnachtsfestspiels spielt er seit 2017 in einer Doppelrolle den Pfarrprovisor Nöstler.


Hans Kornbiegler

Franz Xaver Gruber (1864)

Nach Schauspielausbildung und Sprecherziehung folgte eine langjährige Karriere als Schauspieler, Moderator und Autor. Er wirkte in Hörbildern, Hörspielproduktionen, Schulfunkbeiträgen, Features und Werbespots mit. Von 1976 bis 2006 war er in 25 verschiedenen Unterhaltungsserien als Moderator, Autor und Redakteur tätig. Für das Bayerische Fernsehen und ZDF war er Sprecher bei TV-Dokumentationen, Industrie- und Werbefilmen, spielte in Film- und Theaterproduktionen, wie den Luisenburgfestspielen in Wunsiedel und hat sich als Rezitator für Literatur einen Namen gemacht. In den Audio-Zuspielungen des Weihnachtsfestspiels spricht er die Reflexionen des älteren Gruber.


Linus Mödl

Schöffer Simon & Almerer

Der Bariton begann seine Gesangsausbildung bei Heike de Young, Angelika Huber, Florian Dengler in der Schwäbischen Chorakademie, im Landesjugendchor bei Hartmut Elbert und setzt sie derzeit bei Prof. Lars Woldt an der Münchner Hochschule für Musik und Theater fort. Er wirkte solistisch in Aufführungen von Hänsel und Gretel, Carmina Burana, Der Mond sowie Don Pasquale mit. Sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater München im Fach Musik für das Lehramt an Gymnasien mit den Schwerpunkten Chordirigieren und Jazzpiano schloss er mit dem Staatsexamen ab. Im Weihnachtsfestspiel spielt er den Schöffer Simon und Almerer.


Sebastian Schäfer

Erster Bürger

Der gefragte Tenor studierte nach seiner Zeit als Knabensolist des berühmten Dresdner Kreuzchores Gesang bei KS Jürgen Hartfiel in Dresden und war an der Semperoper im Chor fest engagiert. Er gilt als stilsicherer Interpret vor allem der Vokalpartien J. S. Bachs, beeindruckt aber auch im gängigen Repertoire seines Fachs und bei Aufführungen zeitgenössischer Werke. Von der Kritik gelobt konnte er als Solist in der Arbeit mit namhaften Dirigenten wie Ton Koopman und Lorin Maazel wiederholt überzeugen. Er ist freier Mitarbeiter im Chor des BR und häufiger Gast preisgekrönter Ensembles im In- und Ausland. Im Weihnachtsfestspiel wirkt er in den Rolle des Ersten Bürgers sowie als Cover des Verkündigungsengels und Sehers mit.

 


niklas mallmann

Schöffer Ferdl & Zweiter Bürger

Im Tölzer Knabenchor trat er bereits als Knabe in Die Zauberflöte und Knappe in Parsifal an Opernhäusern auf. Später sang er als Bassbariton im Männerchor des Tölzer Knabenchors regelmäßig Solopartien, wie den Lycon in Maunders Martyrs. Konzertreisen führten ihn durch Europa, Amerika und Asien. 2014 nahm er sein Gesangsstudium bei Prof. Frieder Lang an der Münchner Hochschule für Musik und Theater auf. Mit Gesangsrollen trat er in Dr. Faust jun. am Staatstheater am Gärtnerplatz sowie in Die Soldaten und Arabella an der Bayerischen Staatsoper auf. In beiden Häusern ist er seit 2015 Mitglied der Zusatzchöre. Im Weihnachtsfestspiel singt er den Schöffer Ferdl sowie Zweiten Bürger und ist Cover für die Rolle des Joseph Mohr.


christof högg

Schöffer Vinzenz & Dritter Bürger

Der Rosenheimer Bariton erhielt schon seit seiner Schulzeit Gesangsunterricht. Die gesangliche Ausbildung begann bei Michael Felsenstein in Traunstein. 2007 setzte er sein Studium beim Münchner Tenor Anton Rosner fort. Ergänzend zu seiner Tätigkeit als Konzertsolist im geistlichen und weltlichen Bereich wirkte er in mehreren Opernproduktionen mit. U.a. sang er den Lukas in Arzt wider willen, den Fabrizio in Crispino und die Fee Comare. Darüber hinaus singt er in zahlreichen Chören, wie dem Philharmonischen Chor München, den Ensembles in St. Peter München und dem Chamber Choir of Europe. Seit 2015 spielt er im Weihnachtsfestspiel, seit 2017 den Schöffer Vinzenz sowie den Dritten Bürger.


Isabella Stettner

Erste Bürgerin

Die Sopranistin studierte Gesang am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Mario Sugihara und Maria Venuti an der Hochschule für Musik Karlsruhe, wo sie ihr Gesangs- und Lehrer-Diplom mit Auszeichnung ablegte. Sie ist Trägerin des Förderpreises der Richard-Strauss-Gesellschaft und gefragte Konzertsängerin vor allem im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus arbeitet sie als freie Gesangspädagogin mit mehreren Ensembles und ist festes Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks. Seit 2016 wirkt sie im Weihnachtsfestspiel mit, 2020 als Erste Bürgerin.


Beate Gartner

Zweite Bürgerin

Die Sopranistin schloss ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München mit der Meisterklasse ab. Nach festem Engagement am Landestheater Freiberg folgten Gastverträge am selben Haus und am Theater Gera. Gleichzeitig wurde sie bei diversen Festivals verpflichtet. Meisterkurse belegte sie bei Inge Borkh, Mirella Freni und Renata Scotto. Ihre solistische Konzerttätigkeit mit weltlicher und geistlicher Musik wird ergänzt von regelmäßigen Engagements in namhaften Chören im In- und Ausland. Beim Weihnachtsfestspiel wirkt sie erstmals als Zweite Bürgerin mit.

 


Franziska Wetzler

Dritte Bürgerin

Die Mezzosopranistin absolvierte ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Augsburg bei Agnes Habereder, sowie am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg bei Liat Himmelheber. Die Meisterkurs-Stipendiatin für Lied- und Kammermusik sang u. a. Werke von Schumann, Mendelssohn, Brahms und Berlioz, am Theaterwerk München Rollen wie Isabella in L´Italiana in Algerir, Tisbe  in La Cenerentola, Jezibaba in Rusalka und Bradamante in Alcina. Ihre Vielseitigkeit zeigt sie in Engagements im Bereich Oper, Lied, Kammermusik, Oratorium, Musical und zeitgenössischer Musik. Seit 2019 gibt sie im Weihnachtsfestspiel die Dritte Bürgerin.


Junge solisten ehemaliger Engelsstimmen

Lukas gehrmann

Schöffer Glocken Toni & Knecht Toni

Als Preisträger des Nachwuchswettbewerbs 2007 sang der Kirchheimer als Engelsstimme  in zahlreichen Aufführungen der Weihnachtstourneen und wirkte solistisch bei TV- und CD-Produktionen mit. Seit 2016 ist er Mitglied des Audi Jugendchores und trat bei den Eröffnungskonzerten der Elbphilharmonie und auf Konzertreisen u. a. in Montreal auf. Ein großer Förderer des Chores ist Kent Nagano. Außerdem spielt der junge Bariton als Ensemblemitglied der Theatergruppe statt.oper in Bühnenproduktionen der Pasinger Fabrik München. Im Weihnachtsfestspiel gibt er seit 2018 in einer Doppelrolle den Schöffer Tambour und Holzknecht. 2021 singt er erstmals den Glockn Toni und Knecht Toni.


Jonas Bücherl

Erster Tambour & Erster Holzknecht

Der Gymnasiast spielte in der Grundschule Flöte und sang im Chor. Mit zehn Jahren wurde er Mitglied im Lentinger Kinderchor, besuchte die Chorklasse am Reuchlin Gymnasium Ingolstadt und nahm Klavierunterricht. Als Knabensopran wirkte er unter anderem in Hänsel und Gretel bei den Audi Sommerkonzerten 2017 und bei Carmina Burana während des Carl Orff Festes 2019 mit. 2018 trat er mit dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt solistisch als Zaunkönig im Stück der Zaunkönig und die silberne Flöte auf. Von 2016 bis 2019 war er als Engelsstimme bei den Weihnachtstourneen Heilige Nacht aktiv. Im Weihnachtsfestspiel wirkt er in Gesangsrollen als Schöffer Tambour und Holzkecht mit.


Marvin adams

Zweiter Tambour & Zweiter Holzknecht

Der Gymnasiast besucht seit vielen Jahren die Musikschule Garching und lernt Flöte, Klarinette, Gesang und Klavier. Als Preisträger der Engelsstimmen 2017 wirkte er bis zum Stimmwechsel als Knabensopran in zahlreichen Aufführungen beim Weihnachtssingen mit, spielte bei Gauting Musicals, die Hauptrolle des Oliver Twist im Familienmusical Oliver! Als Jungbariton nimmt er Gesangsunterricht bei Susanne Langholf. Hier wurde er im Mai 2021 in das Orpheus Junior Programm, ein Ausbildungs- und Stipendien-Programm für Gesang, aufgenommen. Im Weihnachtsfestspiel wirkt er in Gesangsrollen als Schöffer Tambour und Holzkecht mit.


Charlotte Brödenfeld

Bawett, Magd der Grubers & Magd

Vita folgt


Amelie Götz

Bawett, Magd der Grubers & Magd

Die Gymnasiastin singt seit ihrem vierten Lebensjahr auf zahlreichen Veranstaltungen im Duett mit ihrer Schwester Elisa, lernte in Folge Klavier und erhielt Gesangsunterricht. Seit ihrem 10. Lebensjahr besucht sie das Musische Gnadenthal-Gymnasium in Ingolstadt wo sie neben dem Klavierspiel mit ihrem Zweitinstrument Gitarre begann. 2018 gewann dei Schülerin den 1. Preis des Nachwuchsförderpreises Musica Bavariae und wirkte seitdem bei den Aufführungen des Weihnachstssingens als Engelsstimme mit. Im Weihnachtsfestspiel singt und spielt sie alternierend die Magd der Grubers sowie die Doppelrolle Madl der Grubers und Hannerle.


Carolina Ronge

Bawett, Magd der Grubers & Magd

Die Realschülerin erhielt bereits ab dem dritten Lebensjahr musikalische Früherziehung, wurde noch vor ihrer Einschulung im Hackbrettspiel unterrichtet und spielt und singt seitdem auf zahlreichen Veranstaltungen. Seit 2017 wirkt sie in Aufführungen des Weihnachtssingens mit, erhielt 2018 den Sonderpreis im Gesangswettbewerb Musica Bavariae, bekam Gesangsunterricht und wurde Mitglied im Wolfratshauser Kinderchor. Beim Landeswettbewerb Jugend musiziert wurde sie 2021 erste Preisträgerin in der Solowertung Hackbrett mit Gesang. Im Weihnachtsfestspiel gibt sie alternierend die Magd und das Madl der Grubers.



Solistenchor des Weihnachtsfestspiels

Musica Bavariae Chor

Landvolk

Text folgt

 


Änderungen vorbehalten